Getting Ready Shooting – lohnt sich das überhaupt?

Eine weitere Frage ist, ob es sich lohnt ein Getting Ready Shooting zu buchen. Meine Antwort dazu ist: Auf jeden Fall!

Der Hochzeitsmorgen ist so ein essentieller Teil des ganzen Hochzeitstages und hat so viele Emotionen die Dir später bei Deinen Bildern sonst fehlen würden. Es gehört einfach dazu. Und keine Angst, Du wirst nicht ungeschminkt fotografiert! Meistens kommen die Fotografen erst eine Stunde bevor Du los musst zum Getting Ready, um die letzten Züge des Make-Ups bzw Haarstylings mit zu fotografieren.

Bild vom Getting Ready am Hochzeitsmorgen. Die Make-Up Artistin lächelt und trägt ein Produkt auf das Gesicht einer Braut auf. Diese ist unscharf und von hinten zu sehen.

Welche Getting Ready Motive sind besonders beliebt?

Besonders beliebt ist das „Haarspray Bild“ bei dem ich nochmal etwas Haarspray im Gegenlicht aufsprühe. Das gibt einen tollen visuellen Effekt.

Detailaufnahmen wie das Kleben der Einzelwimpern oder das Lippenstift auftragen sind ebenfalls meistens dabei.

Ein absolutes Muss bei den Fotos ist natürlich auch das Anziehen Deines Brautkleides. Dieser Moment ist meistens der emotionalste des ganzen Morgens, weil es jetzt „real“ wird. Du merkst, wie alles zusammen kommt: das Kleid, das Make-Up, das Haarstyling und wie sich alles zu einem einzigen, wunderschönen Gesamtbild fügt. Jetzt geht es gleich los und Dein zukünftiger Mann sieht Dich zum ersten Mal als Braut. Hier sind auch schon so viele wunderschöne Bilder mit gerührten Brüder und Schwestern sowie Mamas und Papas entstanden. Interessanterweise sind die Brautmamas oft tatsächlich aufgeregter als die Braut selbst!

Manchmal bekommt die Braut auch ein besonderes Geschenk vom Bräutigam mit ein paar schönen Zeilen wie sehr er sich auf sie freut! Das ist ebenfalls ein toller Fotomoment. Geschenke der Braut für die Brautjungfern oder Trauzeugin sind auch immer tolle Möglichkeiten für emotionale Bilder! Und das gemeinsame Anstoßen zwischendrin darf beim Getting Ready natürlich auch nicht fehlen.

Alles in allem kann ich es Dir wirklich nur ans Herz legen. Ich hatte noch keine einzige Braut die es bereut hat, das Getting ready zu buchen aber schon einige die hinterher gesagt haben, sie hätten es doch machen sollen.

Abschließend habe ich hier noch ein paar Herzens Empfehlungen für Dich:

Foto und Liebe
Alex Mayer
Hey Lovely
Skop-Photos
Kathrin Pitsch
Loredana LaRocca
Lydia Mitterhuber
Irina Rott
Julia Wolf



Weiterlesen

Haare waschen am Vortag?


Hier möchte ich mal mit einem alten Mythos zum Thema Haare waschen aufräumen, der immer noch durch die Brautwelt geistert:

„Die Haare müssen am Tag vorher gewaschen werden, weil man mit frisch gewaschenen Haaren nicht stecken kann und die Frisur dann nicht hält.“

– Falsch.

Das war tatsächlich mal so, aber heutzutage ist das nicht mehr aktuell. Das Problem war früher, dass frisch gewaschene und mit Conditioner behandelte Haare zu weich waren. Die Frisur ist deshalb auseinander gerutscht ist. Wenn die Haare vom Vortag und schon etwas ölig waren ist das nicht so leicht passiert. Im Grunde geht es beim Styling hauptsächlich darum, dass Deine Haare griffiger werden und sie dadurch genau das machen was ich möchte. Das bekommt man aber mittlerweile super mit guten Stylingprodukten und auch mit Geräten wie Kreppeisen hin!

Braut im close up mit glamourösem Augen Make-Up und Locken in der Vorderpartie.

Haare waschen – am besten WANN?

Heutzutage ist es am besten, wenn Du die Haare am gleichen Tag frisch wäscht, weil ich dann ein schönes Volumen aufbauen kann.

Haare waschen am Vortrag bedeuted, Du hast eine Nacht darauf geschlafen und es steht entweder irgendwo etwas ab oder eine Seite ist plattgedrückt. Entweder seitlich oder am Hinterkopf, je nachdem wie Du bevorzugt schläfst. Oder, wenn Du eine ganz unruhige Nacht hattest, sogar der ganze Kopf. Ich kann natürlich trotzdem ein schönes Volumen zaubern, aber es dauert länger, ist aufwendiger und wird einfach nicht ganz so locker und fluffig wie frische Haare.

Haare waschen – am besten WIE?

Wasche Deine Haare zwei Mal mit Shampoo und trage danach keinen Conditioner auf. Wenn es sein muss und Du Deine Mähne sonst nicht kämmen kannst nimm nur so wenig Produkt wie möglich.

Wichtig ist auch, dass die Haare komplett trocken sind. Wirklich ganz komplett. Auch die Kopfhaut. Wenn noch Restfeuchtigkeit in den Haaren ist, halten die Locken und die Toupage nicht gut und die Frisur fällt zusammen. Ich muss die Haare dann vor dem Stylen noch trocken föhnen und das kostet unnötig Zeit und bringt unseren Ablaufplan durcheinander.

Deshalb achte bitte unbedingt darauf, dass Deine Haare vollständig trocken sind und nicht nur schnell angetrocknet und dann in einen Pferdeschwanz gebunden wurden, in dem die Haare innen noch feucht bleiben.
Das ist übringens auch ein wichtiger Tipp für alle Brautjungfern und weiteren Hochzeitsgäste, die ein Haarstyling bekommen.“

Ich hoffe, das hat diesen Mythos bei Dir geklärt!

Schreib mir gerne, falls Du noch Fragen hast: mail@nataliejunker.com


Weiterlesen

Kommst Du am Hochzeitstag zur Location?

Das ist nach der Frage der Kosten die zweit häufigste Frage die ich bekomme und die Antwort ist natürlich JA!

Als ich vor zehn Jahren mit dem mobilen Brautstyling angefangen habe und zu meinen Bräuten gefahren bin, war das noch relativ unbekannt und eine absolute Seltenheit.
Sie waren richtig erleichtert, dass ich zu ihnen kam und sie nicht morgens in der Früh in einen Friseursalon fahren mussten und danach zum Make-Up. Sie hatten Angst, im Stau zu stehen, nicht rechtzeitig zu kommen und einfach einen gehetzen, stressigen Morgen zu haben. Da habe ich gemerkt, wie wichtig dieses Thema ist und wie viele Sorge man damit seinen Bräuten nehmen kann.

Ich sorge dafür, dass Du es an Deinem großen Tag so einfach und bequem wie möglich hast und dass Du Dich um NICHTS kümmern musst. Zumindest nicht was Dein Styling angeht!
(Sidenote: Ich kann Dir aber auch nur empfehlen alle wichtigen Aufgaben an dem Tag an Deine Trauzeugin oder einer engen vertrauten Person zu geben und sie alle Fragen klären zu lassen, damit Du den Kopf frei hast und Dich einfach nur auf Dich konzentrieren kannst)

Ich biete meinen Service deshalb an, weil ich möchte, dass Du ganz entspannt bis zur letzten Minute schlafen kannst, dass Du gemütlich in Deinem Hotelzimmer (oder zu Hause) sitzen kannst, mit einem frischen Kaffee in der Hand und einem Frühstück (glaub mir, ein paar Bissen brauchst Du wirklich, auch wenn Du vor Aufregung vielleicht kaum etwas runter bekommst)
Du erhältst das Braut Make-Up und die Brautfrisur komplett aus einer Hand und musst Dich um nichts weiter kümmern!

So ist der Hochzeitsmorgen ganz relaxed und Du kannst während dem Styling entweder allein die Ruhe vor dem Sturm genießen oder Dich mit Deinen Liebsten schon mal auf den großen Tag einstimmen: Musik hören, in Erinnerungen schwelgen und ein Glas Champagner trinken um Deine Nerven zu beruhigen.

Ich kann Dir auch nur ans Herz legen, ein Getting Ready Shooting mit Deiner Fotografin/Deinem Fotografen zu buchen.
Der Hochzeitsmorgen ist so ein wichtiger, essentieller Teil des ganzen Tages, er gehört einfach dazu und sollte mit festgehalten werden. Ich schreibe hier ausführlicher warum, falls Dich das Thema mehr interessiert!


Weiterlesen

Der Probetermin

Der Probetermin

„Brauche ich überhaupt eine Probetermin? Ich möchte mir lieber die Hälfte der Kosten sparen und Dich nur zur Hochzeit buchen.“

Ich biete keine reinen Hochzeitstermin ohne Probetermin an und das hat einen guten Grund: An der Hochzeit geht es meistens sehr emotional zu, Du bist aufgeregt, und Deine Gefühle fahren Achterbahn. Es kann sein, dass Du müde bist, weil Du in der Nacht vorher wenig, nicht gut oder gar nicht geschlafen hast.

Frisuren und Make-Ups die Dir an anderen gut gefallen haben sehen an Dir selbst unter Umständen ganz anders aus (Lies hier für Tipps wie Du Fehler bei der Inspirationssuche vermeidest)

Dann bist Du irgendwann unter Zeitdruck und sollst in diesem Stress entscheiden was Du jetzt gerne möchtest. Das kann ich wirklich absolut nicht empfehlen. Es ist keine schöne entspannte Erfahrung wie es sein sollte sondern macht Deinen Hochzeitstag von Anfang an stressig.

Eine Probe vorab gibt Dir die Sicherheit, dass an Deinem großen Tag alles ganz genauso aussieht wie Du es Dir wünschst!

Ich lerne bei der Probe Deine Haut und Deine Haarstruktur vorab kennen und kann alles optimal abstimmen. Du kannst das Make-Up probetragen und siehst wie es sich auf Deiner Haut verhält und wie wohl Du Dich damit fühlst.

Wie läuft der Probetermin ab?

Hier die wichtigsten Tipps zu Deinem Probetermin:

WANN findet der Termin statt?

Er findet circa zwei bis drei Monate vor Deiner Hochzeit statt. Bis dahin steht organisatorisch einfach schon das alles, das heißt, Du hast Dein Brautkleid, Deine Blumendekoration, Dein Farbthema und so weiter. Mit diesen Informationen kann ich Dein Make-Up und Deine Frisur optimal abstimmen, dass am Ende alles schön harmonisch zusammen passt.

Kann ich den Termin auch früher legen, zum Beispiel ein Jahr vorher?

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass das meistens eine teure Idee ist. Wenn der Termin zu lang vor der Hochzeit stattfindet schaust Du weiter auf Instagram und Pinterest, findest andere Frisuren die Dir auch irgendwie gut gefallen und es endet oft damit, dass Du einen zweiten Termin buchst. Diese Kosten möchte ich Dir gerne ersparen und Dir sehr ans Herz legen, den Termin erst zwei bis drei Monate vor der Hochzeit zu buchen.

Kann ich Begleitpersonen mitnehmen?

Du kannst natürlich gerne eine Begleitperson mitnehmen! Oft ist es die Schwester oder die Mama aber auch Trauzeuginnen kommen gerne zur Unterstützung und als Zweitmeinung mit. Mehr als eine Person geht leider nicht mehr, das habe ich aus der Vergangenheit gelernt.  Zu viele Meinungen verwirren Dich als Braut. Ich erinnere mich an einen speziellen Termin, als ich noch kein Studio hatte und zu den Bräuten nach Hause gefahren bin. Zuerst war nur die Mama dabei, dann kam die Schwester, die Tante, die Oma und am Ende hat sogar noch die Nachbarin zum Fenster reingeschaut und ihre Meinung zu dem Lippenstift reingerufen. Seitdem bestehe ich auf EINE einzige Begleitperson. Wenn Du zehn verschiedene Menschen fragst bekommst Du zehn verschiedene Meinungen und am Ende bist Du als Braut ebenfalls verwirrt und weißt nicht mehr was Du eigentlich möchtest. Also nimm sehr gerne eine Herzenperson mit die Du magst und deren Meinung Du vertraust.

Was ziehe ich bei der Probe an?

Bitte trag ein weißes Oberteil falls Du in weiß heiratest oder ein Oberteil in der Farbe Deines Hochzeitsdirndls. So kannst Du genau sehen wie Dein Make-Up später wirkt.

Würdest Du zum Beispiel etwas schwarzes tragen wirkt das Make-Up viel stärker weil schwarz Dir mehr Kontrast gibt. Weiß hellt Dein Gesicht sowohl optisch auf, als auch durch die Reflektion die es auf Dein Gesicht wirft. Es wirkt wie ein Aufheller. Somit kann man mit Weiß stärker schminken, weil Du sonst zu blass und manchmal sogar ausgewaschen wirken kannst.

Bitte trag etwas schulterfreies oder zumindest etwas ohne großen Kragen und auf gar keinen Fall einen Pullover.

Muss ich ungeschminkt kommen?

Nein, Du kannst gerne geschminkt kommen. Am besten ist es, wenn Du so geschminkt kommst wie Du Dich selbst zu einem besonderen Anlass schminkst. So kann ich sehen, mit wie viel Make-Up Du Dich wohlfühlst und was Du gerne besonders betonst.

Wenn Du aus welchem Grund auch immer nicht dazu kommst Dich vorher zu schminken ist es natürlich auch vollkommen in Ordnung wenn Du ungeschminkt kommst!

Müssen meine Haare frisch gewaschen sein?

Ja bitte. Und mit frisch gewaschen meine ich, an dem Tag gewaschen. Das ist deshalb wichtig, damit ich schönes Volumen aufbauen kann. Wenn Du auf den Haaren geschlafen hast kann es sein, dass die Haare an einer Stelle plattgedrückt sind und dann ist es schwierig eine gleichmäßige voluminöse Frisur zu erstellen.

Bitte verwende keine Pflegeprodukte und keine heißen Stylinggeräte wie Lockenstab oder Glätteisen weil es sonst gerade für Locken schwierig ist, diese in vorbehandeltem Haar zu erstellen und haltbar zu machen.

Das ist genau so auch für den Hochzeitstag wichtig!

Schleier und Haarschmuck

Wenn Du diesen bereits hast bring ihn an der Probe gerne mit!

Brautkleid

Dein Brautkleid musst Du nicht extra mitnehmen, es reicht wenn Du mir ein Foto davon zeigst.

Auch die Rückenansicht ist wichtig, damit ich Dir Tipps geben kann welche Frisur schön dazu passt.

Das sind erst mal alle wichtigen Tipps zu Deinem perfekten Probetermin!

Wie immer – ich freu mich sehr auf Dich!

Weiterlesen